"Manuel de survie pour parents d'ados qui pètent les plombs - version allemande

Jetzt auch in deutscher Sprache (Juli 2014):

„Überlebenshandbuch für Eltern von Jugendlichen, denen die Sicherungen durchbrennen“ - ein „Ratgeber“ für Eltern, der kein Ratgeber sein will.

Seit mehreren Jahren gibt es im französischsprachigen Landesteil das „Manuel“ für Eltern von Jugendlichen, herausgegeben durch Yapaka.be. Es versteht sich nicht als „Ratgeber“ im Sinne von „tun Sie dies, vermeiden Sie jenes“, sondern als Weggefährte: „Hier finden Sie   Informationen über Pubertät und Jugendalter, Erfahrungen von anderen Eltern und Jugendlichen, Ideen für den Umgang mit Herausforderungen, und vielleicht gibt Ihnen das neue Anregungen für ihren eigenen, persönlichen Weg mit ihren Jugendlichen zu Hause.“

In der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens nutzen manche Mitarbeiter/innen von Diensten die Broschüre in ihrer Arbeit mit Familien, Eltern und Jugendlichen – als besonders ansprechend werden die pfiffigen Illustrationen erlebt, die manche Themen und Probleme des Jugendalters mit einer Prise Humor auf den Punkt bringen.

 

Das Bedauern, diese Broschüre nicht für deutschsprachige Eltern nutzen zu können, gab den Anstoß für eine Übersetzung: Mit der Genehmigung von Yapaka hat der Psychiatrieverband der Deutschsprachigen Gemeinschaft eine deutschsprachige Ausgabe in Auftrag gegeben. Präsident und Koordinatorin des Verbandes (Achim Nahl und Martine Engels) haben darauf geachtet, dass die Stimmung des Originaltextes in der Übersetzung erhalten geblieben ist. Hierzu musste man in der deutschen Sprache manchmal auf andere Bilder und Vergleiche als im französischen Original zurück greifen – die Übersetzung ist also keine wörtliche, sondern eine sinngemäße, bewusst „atmosphärische“.

 

Auch der Titel bleibt unbestimmt wie im Original, weiß man doch niemals eindeutig, genau wie im richtigen Jugendalter, wem gerade „die Sicherungen durchbrennen“.

Die deutschsprachige Fassung ist auch auf der Website des Psychiatrieverbandes als Download zu finden (www.psychiatrieverband.be), eine gedruckte Fassung ist in Vorbereitung. Psychiatrieverband und Yapaka bedanken sich gegenseitig für diese erfolgreiche Zusammenarbeit, in der die Sprachen keine „Grenzen ziehen“, sondern gegenseitige Inspiration bei der Unterstützung von Eltern und Jugendlichen ermöglichen.

 Imprimer la page